Opera Mobile offiziell für Android verfügbar – aber nicht für alle

Opera hat heute ein neues Cross-UI-Framework angekündigt, welches es in Zukunft ermöglichen soll, auf diversen Systemen die gleiche Browser-Oberfläche zu nutzen. Egal ob Windows Mobile, Android oder Symbian, der Laie soll keinen Unterschied merken.

Guter Ansatz ABER auf Android-Geräte kommt der Browser nur, wenn OEM-Partner oder Netzbetreiber diesen vorinstallieren. Opera begründet dies mit „gewissen Einschränkungen„, welche die Veröffentlichung für den Massenmarkt erschweren würden, wird aber auch zu Lizenzgebühren nicht nein sagen.

In folgendem Video, sieht man den Opera Mobile kurz auf dem HTC Hero in Aktion. Durch fleißige Entwickler, wird wohl auch in Zukunft eine Möglichkeit gefunden, den beliebten Browser auf jedem Android-Smartphone zu nutzen.

mobile-10-beta

via

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.