Optionen zur Altersfreigabe tauchen erstmals im Android Market auf

In den letzten Tagen gibt Google mächtig Gas in Sachen Market und so ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Neuerungen auftauchen. Wie die Android-Entwickler  vor gut einem Monat angekündigten, hält aktuell die nächste neue Funktion im Android Market Einzug, welche in der Vergangenheit genau so oft gewünscht, wie kontrovers diskutiert wurde, die Optionen zur Altersfreigabe.

Es gibt genau vier Stufen, in welche Entwickler Ihre Apps stecken können. Zudem können die Nutzer die Richtigkeit dieser Einstufungen bewerten. Sollte ein Entwickler dadurch auffallen, dass er “Mature”-Apps dauerhaft zu niedrig einstuft, muss er mit Konsequenzen rechnen.

Zudem werden alle Apps, die nicht manuell eine Altersfreigabe erhalten haben automatisch erst mal als “Mature” eingestuft. Auf der offiziellen Hilfe-Seite zum Android Market werden die Anforderungen etwas genauer ausgeführt. Dort erhalten Entwickler eine grobe Richtung, welche Apps wie zu bewerten sind.

Im Vereinigen Königreich haben jetzt die ersten Nutzer die neuen Optionen im Android Maklret gefunden. Ich konnte allerdings noch keine Änderungen oder ein Update feststellen.

Wer bereits etwas erhalten hat, kann sich gerne in den Kommentaren melden. ;)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.