Dies und Das

OROS: Nie wieder dicke Daunenjacken – dank NASA-Technologie

OROS Jacket

Wer es in den Wintermonaten auch draußen kuschelig warm haben möchte, greift in der Regel zu dicken Daunenjacken. Das Unternehmen OROS finanziert auf Kickstarter bereits die zweite Version einer innovativen Bekleidung, die diesen dicken Jacken den Kampf ansagt. Das schöne daran: Die Isolationsschicht ist lediglich drei Millimeter dick, aber wärmt so stark wie vier Zentimeter Daunenfüllung. Ermöglicht wird das Ganze durch das sogenanntes „SolaCore aerogel“, welches eigentlich als Isolation in den Raumanzügen von Astronauten zum Einsatz kommt.

Das Material hat weiterhin den Vorteil nicht nur atmungsaktiv, sondern auch wasserdicht zu sein, was beides für eine Outdoorjacke meiner Meinung nach Pflicht ist. Aber nicht nur eine Jacke ist bei OROS erhältlich, auch Mützen und Handschuhe (die besonders dünn sind und daher eine gute Bewegungsfreiheit ermöglichen) sind verfügbar. Erreicht die Kampagne 500.000 Dollar soll es sogar noch eine Schneehose mit der NASA-Technologie geben.

Solacore OROS

Die Feuertaufe sollte das eingesetzte Material eigentlich schon durch seinen Einsatz im Weltall bestanden haben, denn auf der sonnenabgewandten Seite kühlt ein Raumanzug auf bis zu -100 Grad Celsius ab. Dies scheint den Gründern jedoch noch nicht genug zu sein, weshalb sie jemanden der die Jacke getragen hat, mit flüssigem Stickstoff besprüht haben. Trotz den extremen Minustemperaturen blieb das Innere noch ausreichend warm.

„Kauft“ man die Jacke der neuen ORION-Kollektion ohne EarlyBird Bonus kostet sie 320 Dollar (umgerechnet 285 Euro), was zwar viel Geld für eine Jacke ist, aber durchaus im vergleichsweise angemessenen Preissegment liegt. Denn erwirbt man eine Outdoorjacke der führenden Marken, die dann zum Beispiel aus GoreTex hergestellt sind, landet man sehr schnell in diesem Preisbereich. Der einzige Unterschied: Diese Jacken dienen als äußerste Bekleidungsschicht, isolieren also kaum und machen, getreu dem Zwiebelprinzip, bei kalten Temperaturen eine zusätliche isolierende Jacke erforderlich.

Ich würde die Jacke des jungen Unternehmens zu gerne einmal auf Herz und Nieren prüfen, um herauszufinden ob sie wirklich das hält, was sie verspricht und vom technischen Design her mit den erfahrenen Outdoorfirmen mithalten kann.

Auf Kickstarter unterstützen →

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung