Outbank: Die Backups sind da

Outbank Backup

Nutzer der Finanz-App Outbank können ab sofort auch Backups erstellen, wiederherstellen und auslagern.

Durch die Backups haben Outbank-Nutzer die Möglichkeit, ältere Datensätze in Outbank wieder herzustellen und diese Finanzdaten weiter zu verwalten. Wie das Ganze funktioniert, haben die Entwickler hier detailliert beschrieben. Mit der neuen Version 1.11.0 können zudem Consors Finanz (ehem. Commerz Finanz) und auch o2 Banking (technisch gesehen ein Produkt der Fidor Bank) in Outbank genutzt werden.

Die neuen Funktionen stehen den Nutzern ab sofort für iPhone, iPad und Mac zur Verfügung. Wann sie in der Android-Ausgabe von Outbank landen, ist noch unklar. Aber auch für Android-Nutzer gibt es bald etwas Neues, denn in Kürze kommt der Finanzplan auch als Beta auf diese Plattform.

‎Outbank – 360° Banking
Preis: Kostenlos

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Xiaomi Redmi Note 8 Pro im Test: Mit Quad-Kamera auf den Mittelklasse-Thron? in Testberichte

3D-Drucker-Roundup No. 62: Buntes Filament und eine Schubladenbox in Anleitungen

AML-Notrufsystem auf iPhones in Deutschland gestartet in News

2 x Google Home Mini für 39 Euro in Smart Home

tizi mit AirPods Leder Case in Zubehör

backFlip 50/2019: Audi e-tron und Tesla in backFlip

Zhiyun Smooth Q2 Gimbal im Test in Zubehör

Meine Esszimmerleuchte bekommt WLAN-Lampen in Testberichte

Xiaomi Mi 10 kommt im ersten Quartal 2020 in Smartphones

Amazon Echo: Alexa mit Apple Podcasts in Dienste