OUYA kommt nach Deutschland

ouya

Die OUYA Konsole soll pünktlich zum Weihnachtsgeschäft offiziell auch in Europa und somit auch in Deutschland im Handel landen. Erste Händler wie Amazon geben bereits eine Verfügbarkeit zu Mitte November an, preislich darf man sich auf ca. 120 Euro einstellen. Bisher musste man die kleine Box aus den USA importieren.

Update

Der Marktstart wurde nun auch von offizieller Seite aus bestätigt.

Pressemitteilung (Klicken zum Anzeigen)

Hamburg, 15. Oktober 2013 – Die flashpoint AG kündigt heute die Veröffentlichung der Entertainment-Konsole OUYA in Deutschland für den 15. November 2013 an. Die OUYA erlangte globale Bekanntheit in der Technologie-Szene als eines der erfolgreichsten Projekte der Crowdfunding-Plattform Kickstarter.

Anders als konventionelle Konsolen bietet OUYA ein offenes System, auf dem sich auch Hobby-Entwickler austoben können. Nicht nur eigene Spiele, auch Anwendungen und Tools können für die OUYA von kreativen Köpfen programmiert werden. OUYA-Spiele sind free-to-play-basiert und werden direkt auf die Konsole heruntergeladen. Herkömmliche Datenträger wie DVDs oder Blu-rays werden nicht benötigt. Spielehersteller und -entwickler haben freie Hand und können beispielsweise eine Demo oder auch das komplette Spiel kostenlos anbieten. Zum Launch der Konsole stehen im OUYA-Game-Store mehr als 400 Spiele zur Verfügung.

Die Android-basierte OUYA ist das Ergebnis der wohl bekanntesten Kampagne der Crowdfunding-Plattform Kickstarter. Das angepeilte Ziel von 950.000 US-Dollar zur Finanzierung der Konsolen-Entwicklung wurde in weniger als neun Stunden erreicht und in den folgenden Wochen und Monaten insgesamt um das Zehnfache übertroffen.

„Mit der OUYA bringen wir ein außerordentliches Stück Hardware in die deutschen Händlerregale, auf dass sich die deutsche Gaming-Szene schon seit Monaten freut. Die OUYA hat bereits auf Kickstarter Maßstäbe gesetzt und wird auch im deutschsprachigen Raum treue Fans finden und eine lebendige Community entstehen lassen“, kommentiert Michael Hermanns, Marketingleiter der flashpoint AG.

Die OUYA erscheint am 15. November 2013 zum UVP von 119 EUR. Im Lieferumfang enthalten sind neben der Konsole ein Wireless-Controller und ein HDMI-Kabel.

Ich selbst habe eine OUYA hier und kann kurz und bündig sagen: Als Medien- und Bastelbox ist die Kiste super, als Spielekonsole (für mich) so gut wie unbrauchbar. Der OUYA-Store bietet nicht sonderlich viel Auswahl und nicht alle Inhalte laufen flüssig. Gute (externe) Games laufen fast alle, lassen sich aber nicht richtig steuern, da sie mit dem Gamepad nicht klar kommen. Von den Top 5 Games läuft leider keines dauerhaft ruckelfrei. Der Controller hat zudem teilweise leichte Verzögerung bei den hinteren Tasten, das Touchpad ist hingegen klasse.

Für mich war die OUYA dennoch kein Fehlkauf, weil Mediatheken-Apps, ein paar Retro-Games, Zattoo, MX Player, XBMC, Plex, usw. ohne Probleme darauf laufen. Die OUYA ist ganz klar für Leute, die Lust auf basteln und ausprobieren haben, wenn man zu dieser Gruppe gehört, gibt es allerdings auch günstigere Lösungen.

Quelle gamasutra Danke Jörg!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.