Oxygen OS für das OnePlus One verspätet sich

OnePlus OxygenOS Header

Genau heute wollte OnePlus eigentlich mit dem Rollout der eigenen Custom ROM namens Oxygen OS für das OnePlus One beginnen, nun scheint sich dies jedoch zu verzögern. Der Zertifizierungen sollen angeblich länger benötigen als angedacht, sodass man fünf OnePlus One mit 64 GB verlosen werde.

Schlechte Nachrichten für alle Besitzer eines OnePlus Ones: Die Custom-ROM des Herstellers, Oxygen OS genannt, wird nicht wie erwartet ab heute an die Kunden verteilt werden. Auf Reddit gaben David und Carl von OnePlus bekannt, dass der Zertifizierungs-Prozess der Software noch nicht ganz abgeschlossen sei, ein finales Releasedatum wurde jedoch nicht verkündet.

Das Versprechen, welches OnePlus bei der Ankündigung der Updates gab, werde man einhalten. So sollen unter allen Kommentatoren des entsprechenden Threads im Forum fünf OnePlus Ones mit 64 GB Speicher verlost werden. Genaue Informationen, ob das CM 12S Update pünktlich zum 30. März bereitstehen wird, wurden zwar nicht verkündet, doch auch hier scheint der Zertifizierungs-Prozess noch nicht beendet. Die Entwicklung der ROMs soll aber zumindest abgeschlossen sein.

 Quelle: Reddit via: GSMArena

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.