OxygenOS: OnePlus verrät erste Details

OnePlus OxygenOS Header

Bei OnePlus hat man heute wie erwartet die ersten Details zu OxygenOS bekannt gegeben. Besitzer eines One müssen sich aber noch gedulden, denn das OS ist weder fertig, noch möchte OnePlus es aktuell zeigen.

OnePlus und Cyanogen gehen mittlerweile getrennte Wege und bei OnePlus hat man sich daher für die Entwicklung eines eigenen ROMs entschieden. Es soll OxygenOS heißen und auf Android 5.0 Lollipop basieren. Heute gab es wie versprochen die ersten Details in Form von einem Blogeintrag. Dieser hebt im Grunde genommen aber nur das Team hervor. Wichtige Details fehlen.

OxygenOS Team

Man hat sich also Verstärkung ins Team geholt und in den letzten Wochen mit Hochdruck an einer finalen Version gearbeitet. Das Team hat sich außerdem gegen eine Beta entschieden. OxygenOS soll erscheinen, wenn es fertig ist und das ist noch nicht der Fall. Lange wird es nicht mehr dauern, einen Zeitraum möchte man aber auch noch nicht nennen. Man will alles richtig machen.

OxygenOS soll jedenfalls sehr clean sein. Bloatware und Elemente, die das Benutzererlebnis verschlechtern, bleiben raus. Der Fokus liegt außerdem auf der Akkulaufzeit und Geschwindigkeit des OS. Ein bisschen schade finde ich an dieser Stelle, dass man die neue Version nicht wenigstens gezeigt hat. Uns bleibt also weiterhin nur ein Leak, den es vor ein paar Tagen zu sehen gab.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.