Palm steht zum Verkauf – HTC, Lenovo und Dell haben Interesse

Wie der Nachrichtendienst Bloomberg aktuell berichtet steht der Handyhersteller Palm zum Verkauf. Erste Angebote werde bereits diese Woche erwartet. Der Konzern soll Goldman Sachs and Qatalyst Partners beauftragt haben passende Käufer zu finden. Dies zeigt mehr als eindeutig, dass alle Bemühungen und die aktuellen webOS-Smartphones Palm Pre (Plus) und Palm Pixi (Plus) nicht den erhoften Erfolg gebracht haben.

Derzeit besteht wohl Interesse bei HTC, Lenovo und auch Dell. Ein Verkauf an einen dieser Konzerne scheint sehr wahrscheinlich und gerade HTC könnte durch diverse Patente, welche im Besitzt von Palm sind, seine Marktmacht ausbauen.

Weiter Infos findet Ihr bei Bloomberg (engl.)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Facebook Pay offiziell vorgestellt in Fintech

Apple TV: App für den Amazon Fire TV Cube in Unterhaltung

ROG Phone II: ASUS lädt zur Android 10 Beta in Firmware & OS

Spotify Free startet auf Sonos- und IKEA-Speakern in Dienste

Apple iOS 14: Konzept beseitigt Kritikpunkte in Konzept

1&1 startet AML Notrufsystem in News

Sony Xperia 2020: Comeback vom Arc-Design? in Smartphones

Sicherheit im Play Store: Google gründet die App Defense Alliance in Firmware & OS

Honor 20 Pro und View 20: Android 10 wird in China verteilt in Firmware & OS

Instagram: Facebook kopiert TikTok in Social