Paranoid Android: HALO wird Open Source

Firmware und OS

Der neueste Genie-Streich von den Entwicklern des Paranoid Android-ROMs, genannt HALO, wird Open Source. Über diese beiden Links können die Entwickler nun auf die Githubs zugreifen und beginnen, HALO in ihr ROM zu integrieren.

Funktionen von HALO:

  • Apps werden in einem Overlay-Fenster geöffnet
  • Komplett in das SystemUI integriert, so dass es aussieht wie ursprünglich so vorgesehen
  • White- und Blacklisten, um Benachrichtigungen von Apps zu erlauben/verbieten
  • Gesten zur Steuerung wie swipen, etc.
  • Beinhaltet viele Einstellungsmöglichkeiten

Das im Beitrag eingebettete Video zeigt HALO noch einmal im Detail. Ich persönlich bin sehr angetan von dieser Art der Umsetzung der Benachrichtigungs-Verwaltung und würde mich freuen, wenn das System auch in anderen ROMs Einzug finden würde. Generell ist es ein wirklich lobenswerter Schritt, diese sicher nicht einfache Entwicklung auch anderen ROM-Köchen zur Verfügung zu stellen. Was meint ihr dazu?

Danke Fabian! Quelle Google+


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.