Paydirekt: Paypal-Konkurrent in Kürze mit Testlauf

paydirekt logo

Wie das Handelsblatt (Paid) aktuell berichtet, soll der „Paypal-Konkurrent“ der deutschen Genossenschaftsbanken, Sparkassen sowie Groß- und Privatbanken ab Mitte August in einen ersten Testlauf starten.

Der Service hört auf den Namen Paydirekt und soll in finaler Version erst ab Anfang November verfügbar sein. Zuvor wird aber die HypoVereinsbank ab dem 17. August die Pilotphase eröffnen. Innerhalb dieser kann beim ersten Handelspartner D-Living (ein Online-Möbelladen) mit Paydirekt bezahlt werden. Mit dem Service soll das direkte, sichere und einfache Bezahlen mit dem Girokonto in den Internethandel ermöglicht werden. Bisher melden bereits 18 weitere Onlineshops Interesse an dem Dienst an

Paydirekt stellt eine direkt mit dem Girokonto verknüpfte Lösung dar, bei der die Kontodaten der Kunden bei der Bank bleiben und nicht zum Händler gelangen. Voraussetzung ist die Onlinefähigkeit des Kontos. Ohne Anmeldung zum Onlinebanking ist eine Registrierung für paydirekt nicht möglich. Auf lange Sicht ist die Ausweitung auf mobiles Bezahlen geplant.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony PlayStation 5: Neuer Controller für Cloud-Gaming? in Gaming

Disney twittert Lineup für Disney+ in Unterhaltung

Apple mit eigenem Studio für TV+ in Unterhaltung

Huawei Mate X kommt, aber nicht zu uns in Smartphones

Apple Arcade mit neuen Spielen in Gaming

VW ID.2 könnte bis 2023 kommen in Mobilität

Joyn bekommt Benutzeraccounts in Unterhaltung

5G: Huawei ist in Deutschland dabei in Marktgeschehen

Xiaomi zeigt erstes Bild vom Redmi K30 in News

HarmonyOS: Huawei will Größe von Apple iOS erreichen in Marktgeschehen