Phone House Mitarbeiter sollen zu Samsung-Experten werden

samsung_kamera_header

Wie bereits im Blog erwähnt, betreibt Phone House seit März für Samsung die Experience Stores in Oberhausen und Neuss. Nun startet das Unternehmen ein Ambassador-Programm und will damit die Zusammenarbeit mit Samsung weiter vertiefen.

Ziel dieses Programms ist es, Phone House Mitarbeiter zu Experten des Portfolios von Samsung zu entwickeln. Mitarbeiter sollen zu „Markenbotschaftern“ werden, um Kunden noch besser beraten zu können. Das Konzept ist zum Beispiel von den Apple Stores bekannt. In dieser Woche findet das Ambassador-Programm mit rund 25 Mitarbeitern aus den Phone House Retail-Shops, Franchise-Shops sowie dem Support Center als zweitägige intensive Vorbereitung durch das Team-Training sowie einem Samsung Produktmanager statt. Weitere Workshops dürften in Zukunft folgen.

Sicher steckt hinter der Sache erstmal ein verkaufsfördernder Gedanke, aber für den Kunden sind gut ausgebildete Verkäufer nicht unwichtig. Was ich manchmal an „Beratung“ bei den großen (und kleinen) Tech-Verkäufern erlebe, ist leider ziemlich enttäuschend.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.