Phonepad: Tablet- und Gaming-Dockingstation für Samsung-Smartphones

Zubehör

Mit dem Padfone hatte ASUS eine prinzipiell sehr gute Idee, mit der man ein zentrales Smartphone mit allen Daten besitzt, welches wiederum mit entsprechenden Dockingstationen zum Tablet und Notebook ausgebaut werden kann. Das inspiriert andere Entwickler, denn mit dem Phonepad wird es ab Juli ein Dock geben, mit dem das Smartphone als Tablet genutzt werden kann.

Das Smartphone wird dabei in den dafür vorgesehenen Schacht eingeführt, damit das Phone über den, im Phonepad eingebauten, Akku aufgeladen wird. Anschließend startet man die App Rotation Locker, die die Bildschirmrotation auf den Landscape-Modus festlegt. Nun wird die Verbindung zum Dock per Bluetooth hergestellt, dann kann man das Phonepad nutzen.

Die Spezifikationen lesen sich allerdings nicht durchgehend prickelnd: Bei einem solchen Tablet-Dock kommt es natürlich vor allem auf die Bildschirmauflösung des Docks an und die ist mit 1.024 x 600 Pixeln nur bedingt schön. Interessanter sind da schon die Stereolautsprecher und auch die zusätzliche Akkulaufzeit dürfte ebenso interessant werden. Der Hersteller gibt hier eine Laufzeit von acht Stunden für das Dock an. Außergewöhnlich ist das auch das flexible Scharnier, durch das das Phonepad in in vielen verschiedenen Positionen aufgestellt und genutzt werden kann. Ein weiteres nettes, kleines Gimmick ist sicher auch der beigelgte Gaming-Controller.

Auf der Webseite und im unten einsehbaren Video wird ausschließlich das Samsung Galaxy S3 gezeigt und laut eigenen Angaben ist das Phonepad auch nur mit dem Galaxy S2 und Galaxy S3 kompatibel. Rein prinzipiell spricht im Sinne der Funktionalität meiner Auffassung nach aber nichts dagegen, auch andere Smartphones mit dem Dock zu nutzen, sofern sie in den Schacht passen. Zum Juli hin soll das Gerät aber verfügbar sein – ein genauer Preis ist noch nicht bekannt. Dann wissen wir mehr. Wäre das Phonepad etwas für euch?

Quelle Phonepad via Neuerdings


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.