Pilotprojekt in Pittsburgh: Uber testet selbstfahrende Autos

Uber testet in Pittsburgh aktuell die Einsatzfähigkeit selbstfahrender Autos zu Transportzwecken.

Gerade in Nordamerika kann das US-Unternehmen Uber mittlerweile auf eine große Verbreitung der gleichnamigen Taxi-Alternative zurückgreifen. Kern des aktuellen Geschäftsmodells stellen die (schein)selbstständigen Fahrer dar, welche bequem über die Smartphone-App herangelotst werden können. Gerade in diesem Bereich scheinen langfristig große Kosteneinsparungen durch autonome Gefährte denkbar.

Aus diesem Grund startete man am Mittwoch ein erstes Testprojekt im Heimatland. Vier speziell ausgestattete Ford-Fahrzeuge sind seitdem auf den Straßen der zweitgrößten Stadt Pennsylvanias unterwegs. Ein Fahrer des Unternehmens ist wie bei allen ähnlichen Projekten erst einmal weiterhin an Bord, um die Sicherheit der Fahrgäste und Außenstehender sicherzustellen.

Die autonomen Autos sind Teil des UberX-Dienstes, für die Nutzer ändert sich vorerst also nichts.

Quelle: Uber via Heise Reuters

Teilen

Hinterlasse deine Meinung