Pokémon GO: Niantic will EX Raids nach Kritik verbessern

Gaming

Die exklusiven Raid-Kämpfe (EX Raids) kommen bei Pokémon GO-Spielern oft nicht gut an. Niantic hat die Kritik vernommen und möchte reagieren.

Niantic testet seit einigen Wochen die EX Raids bei Pokémon GO. Dort bekommt man unter anderem Mewtu. Das sind Raid-Kämpfe, die nur mit Einladung möglich sind. Dazu müssen Trainer vor Kurzem einen Raid-Kampf in der Arena bestritten haben, in welcher der Exklusive Raid-Kampf erscheinen wird. Doch das Ticket gibt es zufällig und das ärgert einige (vor allem erfahrene) Spieler.

In den EX Raids gibt es nämlich exklusive Pokémon und man kann so viel spielen wie man möchte, wenn der Zufallsgenerator einen nicht auswählt, dann wird man nie ein solches Pokémon bekommen. Doch der Support von Niantic hat nun verlauten lassen, dass man die Kritik der Nutzer gehört hat und darauf reagieren wird. Die EX Raids befinden sich übrigens in der Testphase, um genau das zu beobachten.

Es ist unklar wie und wann und vor allem was man optimieren möchte, sprich welche Kritik genau bei Niantic ankam, aber ich denke es wird schon das richtige Feedback beim Team eingetroffen sein. Vor allem das mit den zufälligen Tickets und Orten ärgert viele und dürfte in Zukunft wohl optimiert werden.

via Polygon


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.