Polaroid zeigt Sofortbildkamera Snap+ auf der CES

Auch in diesem Jahr hatte Polaroid wieder neue Hardware zur Consumer Electronics Show (CES) im Gepäck. Diesmal handelt es sich um die Sofortbildkamera Polaroid Snap+.

Polaroid gibt an, dass man mit der Snap Sofortbildkamera ziemlich erfolgreich war und aus diesem Grund ein Nachfolgemodell aufgelegt hat. Die Polaroid Snap+ verfügt über einen 3,5“ LCD-Touchscreen und einen verbesserten 13-Megapixel-CMOS-Sensor. Im Gegensatz zum Vorgänger können nun auch 1080p-Full-HD-Videos aufgenommen werden. Fotos und Videos werden auf einer microSD-Karte (bis zu 128GB) gespeichert. Per Bluetooth können Smartphones und Tablets auf die Druckfunktionen der Polaroid Snap+ zugreifen und Bilder vom Mobilgerät über die Kamera ausdrucken.

Zero-Ink- Drucktechnologie

Die Polaroid Snap+ nutzt die tintenfreie Zero-Ink- Drucktechnologie von ZINK Imaging. Das ZINK Papier enthält bereits Farbkristalle und ist durch eine spezielle Beschichtung vor Verwischen oder Verschmutzungen geschützt. Vor dem Druckprozess sind die Kristalle farblos, sodass ZINK Papier wie reguläres Fotopapier aussieht. Erst beim Drucken werden die Kristalle aktiviert und Farben sichtbar.  Das Bild wird in weniger als einer Minute auf das 5,1 cm x 7,6 cm große Fotopapier gedruckt.

Die Polaroid Snap+ Sofortbildkamera ist für das vierte Quartal 2016 angekündigt. Eine unverbindliche Preisempfehlung ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.