Project Fi: Google als Mobilfunkanbieter?

Google Project Fi

Schon seit einigen Wochen gibt es Gerüchte über Google, die besagen, dass der Onlineriese ein Interesse am Markt der Mobilfunkanbieter in den USA hat. Jetzt gibt es neue Details zum so genannten Project Fi.

Bei Android Police hat man in einer Firmware für das Nexus 6 eine bis dato unbekannte App von Google entdeckt, die sich Tycho nennt. Diese soll ein ziemlich eindeutiger Hinweis darauf sein, dass Google in Zukunft ein eigenes Angebot als Mobilfunkanbieter auf die Beine stellen möchte. Gerüchte dazu gab es in der letzter Zeit viele, offiziell hat sich Google noch nicht geäußert.

In der App namens Tycho wird öfter von einem Project Fi gesprochen, es scheint aber im allgemeinen noch keinen finalen Namen zu geben. Es geht aber darum, dass Google hier womöglich an einem Angebot arbeitet, bei dem man sich dem Netz von T-Mobile und Sprint in den USA bedient, um damit ein eigenes Netz zu gewährleisten. Dieses soll dann, je nachdem welches Netz gerade besser ist, zwischen diesen beiden Netzen hin und her wechseln.

Google könnte also, Pläne können sich natürlich ändern, in Zukunft als ein Mobilfunkanbieter in den USA auftreten. Interessant ist, dass man dies über eine App tun möchte. Hier kann man eine Telefonnummer wählen und sich seinen Tarif anschauen. Es gibt übrigens den Hinweis, dass das Datenvolumen nur so abgerechnet wird, wie man es genutzt hat. Benötigt man den Dienst also mal nicht, oder nur selten, zahlt man auch nichts, oder eben weniger.

Google möchte also kein eigenes Netz aufbauen, aber trotzdem als Anbieter agieren. Was wäre der Vorteil davon? Einer wäre, und dieser ergibt durchaus Sinn, das Sammeln von Daten. Im Bericht von Android Police wird hier das folgende Beispiel genannt: Ruft man in einem Tierladen an, weiß Google das und kann euch Werbung für Hundefutter anzeigen. Da Google viel über die eigenen Nutzer weiß, weiß man natürlich schon, dass man einen Hund hat.

Am Ende wäre das also so, wie wenn Google in Deutschland das Netz von der Telekom und o2 kombinieren und ähnlich wie 1&1 ein eigenes Angebot auf die Beine stellen würde. Vermutlich hätte Google hier kein großes Interesse am Umsatz, sondern vielmehr am Verhalten der Nutzer, mit dem man dann am Ende das Geld verdient. Dieses Szenario könnte also bald eintreffen. Doch wir warten einfach mal die I/O 2015 ab, sollte an Project Fi etwas dran sein, wird man dort vielleicht eine offizielle Ankündigung (für die USA) machen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.