Qualcomm: Erste Windows-10-Geräte mit Snapdragon-SoC erscheinen im vierten Quartal

Qualcomm hat die Pläne rund um den Launch erster Windows-10-Geräte mit einem Snapdragon-SoC konkretisiert. Erste Windows-Produkte auf ARM-Basis sollen im vierten Quartal dieses Jahres erscheinen.

Seit Dezember vergangenes Jahres ist bekannt, dass Windows 10 dank eines x86-Emulators bald auch auf Geräten mit einem ARM-SoC lauffähig sein wird. Als Partner für diese Zusammenarbeit wurde groß Qualcomm angekündigt, da der neue Snapdragon 835 scheinbar ausreichend Leistung besitzt, um Windows 10 inklusive zahlreicher üblicher Desktop-Programme mit einer ausreichenden Performance auszuführen. War bislang nur bekannt, dass wir in der zweiten Jahreshälfte erste Produkte zu Gesicht bekommen werden, wurde Qualcomm im eigenen Quartalsbericht nun etwas konkreter.

Erste Vorstellungen auf der IFA 2017?

Voraussichtlich im vierten Quartal, also pünktlich zum Weihnachtsgeschäft, werden die ersten ARM-basierten Geräte mit Windows 10 in den Handel gelangen. Eine Präsentation könnte demnach vielleicht schon im Rahmen der Anfang September stattfindenden IFA 2017 abgehalten werden, auf der Computex 2017 werden wir wohl eher noch keine Geräte sehen.

Notebooks, PCs und Tablets mit einem Snapdragon-SoC werden vermutlich in einem Preisbereich mit aktuellen Einsteiger-Geräten liegen, dafür aber eine bessere Performance und Akkulaufzeit besitzen. Ich bin auf jeden Fall gespannt darauf, wie sich diese Neuerung am Markt auswirken wird.

Quelle: SeekingAlpha via: MSPU

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung