Qualcomm zeigt Tablet mit Head-Tracking (Video)

Der Chiphersteller Qualcomm hat heute im hauseigenen YouTube-Kanal ein Video veröffentlicht, in dem man ein Tablet mit Head-Tracking-Funktion zeigt. In diesem Beispiel wird die Technik anhand eines simples Spieles erklärt, welches den Benutzer und dessen Bewegung erkennt und dann entsprechende Aktionen ausführt. Hierbei werden sowohl der verbaute Snapdragon-Prozessor, als auch die Kameras und die GPU zur Berechnung genutzt.

Damit sollen sich die Bewegungen von Kopf und Händen, sowie die gezeigten Inhalte erkennen lassen. Inhalte, also zum Beispiel ein bestimmtes Gesicht, werden auch jetzt schon erkannt, wer den Face-Unlock unter Android nutzt, kennt das. Im Zusammenspiel aller Sensoren sollen dann neuartige Spiele möglich sein, wobei man dazu sagen muss, dass dies dann sicher nicht nur mit Qualcomm-Chipsätzen klappt.

Die Einsatzzwecke sind breit gefächert. Wenn man davon ausgeht, dass mobile Geräte in Zukunft als Medien- und Spielekonsole für ein TV-Gerät dienen, erwirbt man mit dem Smartphone bzw. Tablet direkt noch eine Gestensteuerung ala Microsoft Kincet mit. Ich bin auf ausgereifte Lösungen gespannt.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung