Qualcomm Snapdragon 808 und 810: Erste Geräte in der ersten Jahreshälfte 2015

qualcomm-snapdragon-800

Im April präsentierte Qualcomm mit dem Snapdragon 808 und 810 zwei neue Mobil-Prozessoren, deren Testmuster derzeit an die Hersteller ausgeliefert werden. Erste Geräte mit den SoCs sollen einem aktuellen Interview nach in der ersten Jahreshälfte 2015 auf den Markt kommen.

Snapdragon 808 sowie 810 basieren beide auf den neuen Cortex-A53- und A57-Kernen, welche erstmals eine 64Bit-Unterstützung bieten. Im 20nm-Verfahren gefertigt, sollen beide Chips zudem eine bessere Energieeffizienz als ihre Vorgänger besitzen und die Unterstützung für den neuen LPDDR4 RAM ist beim Snapdragon 810 erstmals mit den Bord. LTE Cat 6 kann wie beim Snapdragon 805 schon mit bis zu 300 MBit/s im Download genutzt werden.

Der Snapdragon 810 wird Qualcomms Topmodell für 2015 darstellen. Basierend auf vier Cortex-A57 und vier Cortex-A53-Kernen, arbeitet der Octa-Core nach dem big.LITLLE-Prinzip von ARM. Als Grafikeinheit kommt erstmals die starke Adreno 430 zum Einsatz, welche im Vergleich zur Adreno 420 30 Prozent mehr Leistung besitzen soll. Kameras mit bis zu 55 Megapixeln und 4K-Displays können angesteuert werden.

Das zweite Modell, der Snapdragon 808, bringt ebenfalls einige neue Features mit sich, kann dahingegen jedoch nicht mit seinem großen Bruder mithalten. Lediglich zwei Cortex-A57-Kerne arbeiten hier in Kombination mit vier Cortex.-A53-Kernen, wobei ebenfalls das big.LITTLE-Prinzip angewandt wird. Die Adreno 418 GPU soll bis zu 20 Prozent mehr Leistung als die im Snapdragon 801 verbaute Adreno 330 bieten. Gedacht ist der Prozessor für Geräte mit einem WQHD-Display, 4K-Material kann lediglich per HDMI 1.4 ausgegeben werden.

Wie Michelle Leyden-Li, Senior Director of Marketing, nun im Interview mit Fudzilla bestätigte, wurden die 64Bit-fähigen Prozessoren vor Kurzem in Form von Testmustern an erste Hersteller ausgeliefert. Diese können zur Entwicklung neuer Geräte genutzt werden, welche im ersten Quartal 2015 auf den Markt kommen dürften. Präsentationen könnten demnach im Rahmen der CES 2015 und des MWC 2015 abgehalten werden.

Quelle: fudzilla via: gsmarena

Teilen

Hinterlasse deine Meinung