Real: Weitere Drive-In-Stationen und ein Pilotprojekt

Real-Drive

Vor vier Jahren eröffnete Real seinen ersten Drive-In-Markt in Isernhagen bei Hannover und im Jahr darauf eine Abholstation in Köln. Im kommenden Jahr sollen zwei weitere Märkte und ein Pilotprojekt dazukommen.

In den Drive-In-Märkten kann der Kunde seine zuvor über das Internet bestellte Ware ganz bequem per Auto abholen. Die Metro-Tochter ist anscheinend so zufrieden mit der Entwicklung des Projekts, dass 2015 eine weitere Drive-In-Station in Berlin und eine im Ruhrgebiet eröffnen sollen. Im Gegensatz zum Standardsortiment in den Märkten, das rund 80.000 Artikel umfasst, bevorratet Real in den Drive-In-Stationen „nur“ 6000 Artikel, das laut eigenen Angaben dennoch dreimal so viel ist, als das was ein normaler Discounter bietet.

Für das erste Quartal 2015 soll Real seinen Kunden testweise ermöglichen ihre Online-Bestellungen auch in normalen Real-Märkten abzuholen. Bei einer Bestellung über den Online-Shop wird die Ware von den Mitarbeitern vor Ort kommissioniert, verpackt und wartet dann direkt im Markt aufs Abholen. Das Projekt soll zunächst in Berlin starten.

In Köln kommen Kunden bereits jetzt in den Genuss von Heimlieferungen und Same-Day-Delivery. Dort können sich Kunden im Rahmen eines Test-Projekts Bestellungen direkt nach Hause liefern lassen. Einen Mindestbestellwert gibt es nicht, allerdings fallen Versandkosten in Höhe von 5,95 Euro an. Wer noch vor 12 Uhr bestellt, bekommt die Bestellung sogar noch am gleichen Tag wahlweise zwischen 18 und 20 Uhr oder zwischen 20 und 22 Uhr geliefert. Klingt echt praktisch, gerade wenn man einen größeren Einkauf machen muss, aber kein Auto besitzt, oder einfach nur zu faul ist um Tüten zu schleppen. :P

Quelle neuhandeln Danke Markus!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.