Rekordergebnis: Apple veröffentlicht Quartalszahlen

Apple Header

Apple hat seine Quartalzahlen für das erste fiskalische Quartal im Geschäftsjahr 2015, welches am 27. Dezember 2014 endete, veröffentlicht und die können sich mehr als sehen lassen.

Die Anleger und Analysten hatten gute Zahlen erwartet und Apple konnte diese erfüllen bzw. sogar übertreffen. Man setzt im Verlauf des Quartals 74,6 Milliarden Dollar um, ein Wachstum von 38 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Analysten hatten „nur“ 67,7 Milliarden Dollar erwartet. Der Netto-Quartalsgewinn wuchs auf unfassbare 18 Milliarden Dollar an bzw. 3,06 US-Dollar pro verwässerter Aktie. Kein Unternehmen hat jemals so viel Geld in einem Quartal verdient. Apple führt das gute Ergebnis auf die Rekordumsätze bei iPhone- und Mac-Verkauf sowie den Verkaufsergebnissen beim App Store zurück, aber natürlich spielt auch das Weihnachtsgeschäft eine wichtige Rolle.

Rekord ist das Lieblingswort in Apples Pressemitteilung zu den Umsätzen. Auch der iPhone-Absatz stellt mit 74,5 Millionen Stück einen neuen Rekord dar und übertraf die Erwartungen von Brancheninsider deutlich. Wie immer schlüsselt Apple hier nicht auf, wie groß der Anteil der einzelnen iPhone-Modelle an dieser Zahl ist. Eines hat man jedoch verlauten lassen: Im letzten Quartal hat man das einmilliardste iOS-Device verkauft, ein iPhone 6 Plus mit 64 GB Speicher, laut Apple.

Die Umsätze in China wuchsen um 70 Prozent auf über 16 Milliarden US-Dollar an und auch der europäische Markt ist mit über 17 Milliarden US-Dollar Umsatz sehr wichtig für Apple. Nur die Zahl der verkauften iPads sank um 18 Prozent auf 21,4 Millionen Stück. Bei Mac-Computern gab es 14 Prozent Wachstum im Jahresvergleich auf rund 5,5 Millionen Geräte und auch den Apple TV erwähnte Apple Chef Cook, von diesem habe man bisher insgesamt 25 Millionen Geräte verkauft.

Mit 178 Milliarden US-Dollar auf der hohen Kante sitzt Apple weiterhin fest im Sattel.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.