ReSound LiNX² – Smarte Hörgeräte in neuer Version

resound linx 2

Hörgeräte sind ein Thema, was für die meisten der jüngeren Generation nicht interessant sein könnte bzw. einfach verdrängt wird. Allerdings ist es Fakt, dass bereits 5 % der 30 – 39-jährigen zu den Hörgeschädigten zählen, was mit zunehmendem Alter fast exponentiell ansteigt.

Seien wir mal ehrlich, keiner möchte ein Hörgerät haben und wenn es doch so weit kommt, dass man darauf angewiesen ist, dann sollte es möglichst nicht auffallen. Hörgeräte werden zwar immer kleiner und die Technik auch immer besser, allerdings findet die Bedienung des Gerätes immer noch am Gerät selber statt. Diesem „Problem“ hat sich die Firma GN ReSound mit ihren Smart Hörgeräten gewidmet. Jeder kennt Smartphones und die Meisten nutzen eins, eine SmartWatch hat auch schon der eine oder andere, aber was sollen smarte Hörgeräte sein? Eine, wie ich finde, gute Idee!

resound app

In diesem Fall ist das Hörgerät mit einer App gekoppelt, über die man das Gerät quasi nebenbei und nahezu unauffällig bedienen und steuern kann. Sogar abschalten oder einfach nur die Lautstärke regulieren geht damit. Das ist praktisch in einem Café, wenn man einfach nur in Ruhe seinen Kaffee trinken möchte und so lästige Umgebungsgeräusche einfach ausschalten kann.

Aber die App kann mehr: Musik hören oder telefonieren geht ebenfalls vereinfacht und der Ton wird direkt aufs Hörgerät gespielt. Hörgeräteträger wissen, wie nervig es sein kann, dass man zum Telefonieren das Hörgerät aus dem Ohr und nach dem Telefonat wieder ins Ohr fummeln muss. Kopfhörer sind mit Hörgeräten ebenfalls unpraktisch. Das alles könnte mit dieser Kombination aus Hörgerät und App der Vergangenheit angehören. Jedes für den Träger notwendige Hörgerät, was nicht in seinem Ohr ist, ist Mist.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass man mit Hilfe der App das Hörgerät suchen bzw. orten kann, sollte man es verlegt oder gar verloren haben. Über Bluetooth zeigt das Hörgerät seine Lage auf einer Karte an, zudem auch, ob es noch funktionstüchtig ist und wie voll die Batterie noch ist. Ein wiedergefundenes Hörgerät spart unter Umständen eine Menge Geld.

Der einzige Haken ist, dass diese Kombination aus App und Hörgerät bisher vorwiegend nur mit iPhone oder iPad (in der neuen Version sogar mit der Apple Watch) ab iOS 7.0 genutzt werden kann. Die Nutzung mit Android-Systemen ist in Planung, wobei die App auf bestimmten Samsung-Geräten (ab Galaxy S5) in geringem Maße bereits läuft, wobei die Unterstützung allerdings noch ausbaufähig ist. GN ReSound arbeitet nach eigener Aussage bereits am Ausbau der Zusammenarbeit mit weiteren Smartphone-Anbietern.

Smarte Hörgeräte – auch für euch praktisch?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung