RIM gibt Gas – OS 5.2, OS 6.0 und Flash für BlackBerry

Immer mehr kommt der kanadische Smartphone Entwickler RIM in Fahrt. Im Laufe dieses Jahres soll für die Push-Mail Geräte von RIM die OS Version 5.2 ausgerollt werden und ein OS 6 liegt bereits in der Entwicklung. Weiterhin wird es einen schnelleren Browser geben, welcher auch Flash-Support bietet. Dieser ist vermutlich aus dem Open-Screen-Projekt entstanden, bei dem RIM und Adobe zusammenarbeiten.

Auch Privatkunden sollen damit angelockt werden, denn bisher waren Features wie Lesezeichensynchronisation und Flash nur durch alternative Browser wie BOLT oder Opera zu haben. Mit der neuen hauseigenen Browserapplikation soll es diese Features aber auch bald von Haus aus geben. Außerdem kündigten die Kanadier auch einen besseren Google-Mail Support für Blackberry Internet Service-Kunden an.  Nach dem Rollout des OS 5 für die Blackberry-Geräte ist das ein weiterer Schritt in Richtung steigende Marktanteile durch RIM.

Was aber wieder einmal fehlt sind genauere Terminangaben. Wenn man die Vorgehensweise von RIM beim OS5 bedenkt, wo das neue Betriebssystem benutzt wurde um zuerst die neuen Geräte zu verkaufen, dann ist fraglich, ob nicht auch ein paar schicke neue BlackBerry’s auf uns warten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Volksbanken: Schneller bezahlen mit digitalen Karten in Fintech

LTE für die Berliner U-Bahn in Provider

Amazon Fire TV Blaster vorgestellt in Unterhaltung

OnePlus 3(T): Ein letztes Android-Update in Firmware & OS

Samsung Galaxy S10 Lite kommt wohl mit Flaggschiff-Spezifikationen in Smartphones

Xiaomi: Neues Mi Band im Dezember in Wearables

Apple iOS 13.2.3: Probleme mit App-Updates im Store in Firmware & OS

Spotify mit neuer Podcast-Playlist in News

ROG Phone II: Ultimate und günstige Strix Edition ab sofort vorbestellbar in Smartphones

Honor Watch Magic 2: Erste Bilder sind da in Wearables