RIM senkt Preise des Blackberry Playbook in den USA

Das erste Tablet aus dem Hause RIM kann man wohl getrost als Experiment bezeichnen, an dem das Unternehmen hoffentlich für die Zukunft lernen wird. Nachdem es im Oktober ein drittes Playbook beim Kauf von zwei Stück gratis dazu gab und man kurze Zeit später die kleinste Version mit 16 GB für 200 Dollar in den USA und Kanada rausgehauen hat, gibt es jetzt die dritte Aktion von RIM.

Im US-Shop von RIM gibt es alle drei Speichergrößen momentan für 299 Dollar, die Version mit 64 GB ist derzeit also über die Hälfte günstiger als es der Listenpreis von RIM anzeigt. Natürlich wird das Tablet aber sonst nirgens für 700 Dollar angeboten. Wie bei den letzten Aktionen gilt dieses Angebot jedoch nicht in Deutschland, im deutschen Shop werden noch die alten Preise angezeigt.

Als Vergleich: Auf Amazon wird das teuerste Playbook mit 64 GB Speicher momentan für 399 Euro angeboten. Ich bezweifel mal, dass sich auch bei dieser Aktion größere Mengen absetzen und viele Neukunden gewinnen lassen. Ein Vorschlag wäre die gleiche Strategie wie bei HP zu fahren, 99 Euro für 16 GB, 149 Euro für 32 GB und 199 Euro für die 64 GB Version, die Aktion weltweit ankündigen und so die Lager räumen.

Ich selbst hatte mal für ein paar Wochen ein Blackberry Playbook im Einsatz und fand das Tablet eigentlich gar nicht so schlecht, mir haben nur sehr viele Features gefehlt und es war deutlich zu spüren, dass das Gerät zu früh auf den Markt gekommen ist und gegen die erfahrenere Konkurrenz keine Chance hat. Habt ihr schon Erfahrungen mit dem Playbook gemacht, oder würdet ihr bei 99 Euro vielleicht sogar zuschlagen und euch eins zulegen?

via golem

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.