Windows Phone: Microsoft stellt Support offiziell ein

Microsoft hat den Support für Windows Phone offiziell eingestellt und wird das OS ab sofort nicht mehr unterstützen. Das betrifft auch Sicherheitsupdates.

Der Support für Windows Phone 8.1 ist gestern offiziell eingestellt worden. Das OS wird also keine Updates mehr von Microsoft bekommen. Mit dem endgültigen Ende sind jedoch nicht nur Feature-Updates (die sind sowieso schon lange Geschichte), sondern auch wichtige Sicherheitsupdates gemeint.

Windows Phone 8.1 wurde im Frühjahr 2014 vorgestellt und im Sommer 2014 nach und nach verteilt. Nokia war hier Vorreiter. Microsoft löste die letzte Windows Phone-Version aber schon ein Jahr danach durch Windows 10 Mobile ab. Das ist immer noch die aktuelle Version für Windows auf Smartphones.

Wie es hier weiter geht, ist aber offen. Microsoft hat in den letzten zwei Jahren nicht viel Arbeit in das mobile Betriebssystem gesteckt und es langsam aussterben lassen. Ob Windows 10 Mobile noch mal ein Comeback feiern wird? Vielleicht. Vielleicht ist das aber auch egal und es wird sowieso keine Rolle mehr spielen.

Einer der größten Fehler von Microsoft

Ich kann mich noch gut an die Präsentation von Windows Mobile 6.5 erinnern, was zu diesem Zeitpunkt intern schon offiziell für beendet erklärt wurde. Es folgte mit Windows Phone 7 der große Neuanfang, mit Windows Phone 8 dann ein weiterer Neuanfang und schließlich mit Windows 10 Mobile ein dritter Neuanfang.

Der wichtigste Hersteller für das Ökosystem, Nokia, wurde aufgekauft (also nicht die Marke, aber die Smartphone-Sparte) und dann fallen gelassen. Microsoft bucht es heute als Fehler ab. Stimmt auch. Meiner Meinung nach war das einer der größten Fehler des Unternehmens. Also nicht die Übernahme, sondern wie man danach mit dieser umging. Aber so ist es und „mobile“ spielt bei Microsoft aktuell keine Rolle.

Zumindest keine eigene Strategie, man konzentriert sich auf andere Plattformen und möchte hier mit den Microsoft-Apps präsent sein. Ziel ist es die besten Dienste für Android und iOS zu bieten. Ansonsten konzentriert sich Microsoft auf die Cloud.

Windows Phone 7 war gar keine so schlechte Idee finde ich. Es war optisch gewagt, aber man konnte durchaus Fans gewinnen. Microsoft hatte allerdings keinen langen Atem und hat sich auf erfolgreichen Sparten wie Office ausgeruht. Man hätte die Chance gehabt ein drittes etabliertes OS auf dem Markt aufzubauen, da bin ich mir sicher, aber man hat sie erst gar nicht voller Überzeugung genutzt.

Lebe wohl Windows Phone, Windows Mobile wird dir vermutlich bald folgen.

Quelle Microsoft (via The Verge)

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung