Roomba: Saugroboter können bald Karte der WLAN-Abdeckung erstellen

Roomba 980

Das Unternehmen iRobot wird den eigenen Staubsaugerrobotern in den USA schon bald ein neues Feature spendieren, mit dem diese eine Karte der WLAN-Abdeckung beim Saugen erstellen können. So können tote Winkel entdeckt und danach gegebenenfalls behoben werden.

WLAN-fähige Staubsaugerroboter der Marke Roomba werden schon bald in der Lage sein, während dem Saugvorgang auch die Stärke des WLAN-Signals auf einer Karte zu vermerken. Mit dem Feature können Spots mit schlechtem oder gar keinem Empfang innerhalb der eigenen vier Wände deutlich genauer bestimmt werden, woraufhin man beispielsweise mit Repeatern nachhelfen kann.

Implementiert wurde das Feature seitens iRobot vermutlich, da die Fernsteuerung der Staubsaugerroboter in Spots ohne WLAN nicht mehr funktioniert und Nutzer auf Basis der Karte diese Fehlfunktionen besser nachvollziehen können und dann vielleicht sogar beim Empfang nachbessern. Abgesehen davon, dass der Roomba natürlich nur am Boden unterwegs ist, dürfte man ohne größeren Aufwand kaum genauere Daten erhalten, weshalb das Feature ziemlich praktisch und intelligent umgesetzt erscheint.

Veröffentlicht wird die WLAN-Karte für die WLAN-fähigen Roombas voraussichtlich erst einmal noch im Laufe des Monats in den USA. Vermutlich wird sie kurz darauf dann aber auch in Deutschland verwendet werden können.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.