Rovio: Angry Birds-Film bekommt Teil 2, doch wohin geht die Reise?

Rovio hatte in den letzten Jahren mit der Markte Angry Birds zu kämpfen, ist dank einem durchaus erfolgreichen Film aber wieder zurück im Geschäft.

Bei Rovio hat man die Marke Angry Birds in den letzten Jahren ausgeschlachtet, musste jedoch auch hinnehmen, dass die Nachfrage nach den Spielen sank. Man versuchte das mit dem Verkauf von lizenzierten Produkten wett zu machen. 2016 gelang dem Unternehmen dann allerdings ein Hit: Ein offizieller Film.

Dieser kurbelt aktuell wohl auch wieder die Nachfrage nach den Produkten von Rovio an. Der Umsatz ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen und der Gewinn auch. Nach zahlreichen Umstrukturierungen und Entlassungen sind das gute Nachrichten für die Mitarbeiter. Rovio fackelt also nicht lange: Teil 2 ist bereits in Planung.

„We currently have several exciting new games and other projects in development, including new IP, and we have started planning the sequel to The Angry Birds Movie.“

Kati Levoranta, CEO Rovio

Neue Spiele in Arbeit

Der Umsatz im ersten Halbjahr ist übrigens um 11,6 Millionen Dollar gestiegen und die Einnahmen für den Film sind da noch nicht mal dabei. Rovio ist sich unsicher, ob und wie man die Gewinne durch den Film in die Bücher eintragen wird. Es dürfte aber ein akzeptabler Gewinn für das finnische Unternehmen entstanden sein.

Rovio gab übrigens auch bekannt, dass man an mehreren neuen Projekten arbeitet und, Überraschung, auch neue Spiele geplant sind. Vermutlich werden wir bis Ende des Jahres also noch das ein oder andere Spiel mit den bunten Vögeln und grünen Schweinen sehen. Ein neues Titel ist bereits als Soft-Launch gestartet.

Wohin geht die Reise?

Rovio scheint also mit dem Filmgeschäft eine Lösung für das Problem mit dem sinkenden Umsatz gefunden zu haben. Dieser Markt ist sehr lukrativ und nach dem ersten Erfolg würde es mich nicht wundern, wenn Rovio hier jetzt so richtig Druck machen und auch diesen Bereich vollständig ausschlachten wird.

Am Ende wird man einem Problem aber nicht aus dem Weg gehen können: Was kommt nach Angry Birds? Eine Marke alleine reicht langfristig nicht aus. Kurzfristig hat man aber eine Lösung gefunden. Ich bezweifle jedoch, dass man den neuen Geldsegen sinnvoll investieren und mal etwas komplett Neues wagen wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.