Rovio hat angeblich 2,25 Milliarden Dollar von Zynga abgelehnt

Marktgeschehen

Laut einem Bericht in der New York Times wollte Zynga diesen Sommer die finnische Entwicklerschmiede Rovio Mobile für stolze 2,25 Milliarden Dollar aufkaufen. Als Quelle sollen drei unabhängige Personen dienen, welche wie immer mit dem Thema vertraut sind. Beide Unternehmen wollen sich natürlich nicht zu dem Gerücht äußern.

Zynga, vor allem bekannt durch Farm Ville und Mafia Wars, wollte im Sommer angeblich auch PopCap Games kaufen. Dieser Deal ging jedoch an EA Games, die mit 1,3 Milliarden etwas mehr als Zynga mit 950 Millionen geboten haben. Ich bin ehrlich gesagt froh, dass Rovio dieses beachtliche Angebot abgelehnt hat und somit unabhängig bleibt.

via TechCrunch Quelle NY Times


Fehler melden4 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.