Samsung bewirbt das Galaxy Tab 10.1 als „Das Tablet, welches Apple stoppen wollte“

In Australien musste Samsung keine modifizierte Version des Samsung Galaxy Tab 10.1 auf den Markt bringen, hier hat das Gericht einem Verkaufsverbot nicht zugestimmt und sich im Rechtsstreit der beiden Unternehmen für Samsung statt Apple entschieden. Und Samsung nutzt die Aufmerksamkeit in den Medien aus und rührt direkt fleißig die Werbetrommel.

At the end of the day the media awareness certainly made the Galaxy Tab 10.1 a household name compared to probably what it would’ve been based on the investment that we would’ve put into it from a marketing perspective,“ Tyler McGee.

Zuerst stellte sich Tyler McGee, Vizepräsident der Mobilfunktsparte bei Samsung in Australien, hin und gab bekannt, dass die Aufmerksamkeit der Medien dem Galaxy Tab 10.1 mehr genützt als geschadet hat und dann gab es diese Woche direkt eine entsprechende Werbekampagne mit „It’s Time To Tab“ in einem lokalen Nachrichtenmagazin.

Dort bewirbt Samsung das Galaxy Tab als das Tablet, welches Apple stoppen wollte. Hat die Patentklage von Apple wirklich dazu geführt, dass das Galaxy Tab 10.1 bei den Kunden auf mehr Gegenliebe stößt? Ich hatte zumindest in Deutschland nicht den Eindruck, trotz Verkaufsverbot war das Tablet noch in einigen Elektronikmärken und vereinzelt auch online erhältlich.

via Engadget Quelle smh Bildquelle @maungle

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.