Samsung CHG90: Curved-Monitor mit 49 Zoll und 32:9-Format vorgestellt

Samsung hat mit dem CHG70 und CHG90 zwei neue Gaming-Monitore mit einem auf der QLED-Technologie basierenden Curved-Panel vorgestellt. Die Preise reichen von 699 bis 1.499 Euro.

Samsung CHG90

Kamen die meisten Ultra-Wide-Monitore bislang mit einem Seitenverhältnis von 21:9 daher, kann der Samsung CHG90 dank 32:9 zwei nebeneinander stehende, „normale“ Monitore ersetzen. Das 49 Zoll große QLED-Display aus Basis eines VA–Panels löst mit 3.840 x 1.080 Pixeln auf sodass es sich hier theoretisch um eine in die Breite gestreckte FullHD-Auflösung handelt.

Der Wölbungsradius des Curved-Monitors Samsung CHG90 beträgt wie bei den anderen Modellen 1.800 mm, was ein immersives Spielerlebnis verspricht. Weitere technische Daten umfassen eine Reaktionszeit von 1 ms, eine Bildwiederholungsrate von 144 Hz und eine Unterstützung des neuen Standards FreeSync 2. Dieser kommt nun auch mit HDR-Inhalten klar und weiß mit dem großen Farbraum der neuen Samsung-Monitore umzugehen.

Der neue Samsung CHG90 kann per DisplayPort, miniDisplayPort oder HDMI mit einem Rechner verbunden werden und besitzt einen integrierten USB-3.0-Hub. Eine Pivot-Funktion wird nicht unterstützt, per Tilt und Swivel kann der Stand aber den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Reicht das nicht aus, lässt er sich auch an der Wand befestigen.

Der Preis des Samsung CHG90 fällt mit 1.499 Euro sehr hoch aus. Dafür ersetzt er gleich zwei herkömmliche Monitore, ohne dass ein schwarzer Rand in deren Mitte stört.

Samsung CHG70

Während es sich beim Samsung CHG90 um einen doch recht außergewöhnlichen Monitor handelt, stellt der CHG70 einen eher klassischen Bildschirm dar. Der in Größen von 27 und 32 Zoll auf den Markt kommende QLED-Monitor bietet im Grunde dieselbe Ausstattung, kommt aber im 16:9-Format daher und löst mit 2.560 x 1.440 Pixeln auf. Dennoch ist auch dieses Modell gebogen – der Wölbungsradius beträgt 1.800 mm.

Das VA-Panel des Samsung CHG70 besitzt eine Reaktionszeit von 1 ms, stellt bis zu 1,07 Milliarden Farben dar und besitzt eine Bildwiederholungsfrequenz von 144 Hz. Auch hier wird FreeSync 2 unterstützt, HDR-Support ist ebenfalls mit an Bord. Des Weiteren gleichen sich, abgesehen vom fehlenden miniDisplayPort, auch die Anschlüsse des CHG70 und CHG90.

Der Samsung CHG70, welcher übrigens eine Pivot-Funktion besitzt, wird wie der CHG90 im Laufe des dritten Quartals 2017 in den Handel starten. Das 27-Modell soll dann 699 Euro kosten, für die 32-Zoll-Variante werden 799 Euro fällig.

Quelle: Pressemitteilung per Mail

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.