Samsung: Das Design des Galaxy S3 wurde nicht von Anwälten geplant

Marktgeschehen

Anfang des Monats machte ein ziemlich ausführlicher Bericht von Android Police die Runde, in der die Frage gestellt wurde, ob das Galaxy S3 denn nicht von Rechtsanwälten entworfen wurde. Grund waren die Rechsttreitigkeiten mit Apple und es kam die Vermutung auf, dass man alles daran gesetzt hat, um mit der neuen Galaxy-Generation keine Klage zu riskieren.

Beim Seoul Digital Forum 2012 wurde Design-Vizepräsident Chang Dong von Reportern auf diese Meldung angesprochen und dieser versicherte ihnen, dass sich die Optik des Galaxy S3 nicht wegen den Klagen von Apple geändert hat. Samsung bezeichnet sich selbst als Marktführer beim Design und verfolgt laut eigener Aussage einen Fünfjahresplan. Die Anschuldigungen von Apple führten bei diesem Modell also keineswegs zu Änderungen im Vorfeld.


Fehler melden21 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.