Samsung Galaxy Gear: Normale Android-Apps funktionieren

Hardware

So beschnitten wie es im ersten Moment scheint ist die Samsung Galaxy Gear SmartWatch nicht. Wie Arstechnica herausgefunden hat, lassen sich problemlos auch normale Android-Apps installieren.

Im Grunde läuft die Uhr mit einem abgespeckten Android-System. Hat man einmal einen alternativen Launcher (z.B. Nova Launcher) aufgespielt, lassen sich auch Dinge wie der Taskmanager oder der Medienplayer mit Musik und Videos nutzen. Die Installation von zusätzlichen Apps und Spielen ist kein Problem, diverse Google Apps sind allerdings nicht an Bord. Wer die Uhr erweitern möchte, der muss die APK-Dateien manuell drauf schieben. Was fehlt ist ganz klar ein Funkmodul fürs Internet, denn die Uhr bekommt eigentlich von einem verbundenen Samsung-Smartphone eine Datenverbindung zur Verfügung gestellt.

Ich bin gespannt, was man aus der SmartWatch noch herausholen kann, ein erstes Custom-ROM ist ja scheinbar auch schon unterwegs. Ca. 300 Euro kostet die Samsung Galaxy Gear und sie ist bereits bei einigen Shops ab Lager verfügbar.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.