Samsung Galaxy J5 & J7 (2017): Spezifikationen und Bilder geleakt

Quelle: WinFuture

Schon bald wird Samsung die eigenen Mittelklasse-Smartphones Galaxy J5 und Galaxy J7 in neuen Versionen auf den Markt bringen. Nun sind neue Details zu Ausstattung beider Geräte sowie Bilder des kleineren Galaxy J5 (2017) aufgetaucht.

Nach der Galaxy A-Reihe wird schon bald auch die Galaxy J-Serie in einer Version für das Jahr 2017 neu aufgelegt werden. Schon diesen Juni sollen die beiden Modelle Samsung Galaxy J5 (2017) und Galaxy J7 (2017) im freien Handel verfügbar sein und vor allem preisbewusste Käufer ansprechen. Die UVP der erstmals im kompletten Metall-Gehäuse daherkommenden Geräte wird vermutlich 279 bzw. 339 Euro betragen.

Samsung Galaxy J5 (2017)

Wie sein Vorgänger wird das Samsung Galaxy J5 (2017) auf einem 5,2 Zoll großen Super-AMOLED-Display basieren, dessen Auflösung mit 1.280 x 720 Pixeln nicht allzu hoch ausfällt. Beim Prozessor gibt es zumindest ein Upgrade auf den 1,6 GHz schnellen Exynos 7870 Octa-Core, dem 2 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Der interne Speicher soll 16 GB betragen und als Akku-Kapazität werden 3.000 mAh vermutet.

Ein großes Upgrade gibt es beim Galaxy J5 im Kamera-Bereich. So wird die rückseitige 13-Megapixel-Kamera eine große Blende von f/1.7 besitzen und auf der Front steigt die Auflösung von 5 auf 13 Megapixel an. Die verwendete f/1.9er-Blende und der Front-Blitz garantieren auch bei schlechten Lichtbedingungen ausreichend gute Selfies. Zu guter Letzt wird im Home-Button des Smartphones ein Fingerabdrucksensor verbaut sein und Android 7.x Nougat als Betriebssystem zum Einsatz kommen.

Samsung Galaxy J7 (2017)

Das Samsung Galaxy J7 (2017) wird den bisherigen Leaks zufolge eine ähnliche Ausstattung wie sein kleiner Bruder besitzen, in einigen Punkten aber wichtige Verbesserungen an Bord haben. So soll das 5,5 Zoll große Super-AMOLED-Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln beispielsweise endlich zeitgemäß auflösen und der Exynos 7870 Octa-Core-SoC wird mit 3 GB Arbeitsspeicher kombiniert. Gleich bleibt anscheinend die Kapazität des internen Speichers, welche mit 16 GB relativ niedrig ausfällt.

Bei den Kameras soll Samsung dieselben Modelle wie im Galaxy J5 (2017) verwenden. Es ist also von einer 13-Megapixel-Hauptkamera mit einer Blende von f/1.7 und einer 13-Megapixel-Frontkamera mit f/1.9 und einem LED-Blitz die Rede. Abgerundet wird die Ausstattung vermutlich von einem üppigen 3.600 mAh Akku, einem Fingerabdrucksensor und Android 7.x Nougat.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung