Samsung Galaxy Note 3: Vorstellung auf der IFA und 5,9“-Display

GALAXY Note II Product Image (3)

Schaut man auf den Release-Kalender dieses Jahres, wissen wir, dass Samsung im Herbst aller Wahrscheinlichkeit nach die dritte Generation des  Galaxy Note vorstellen wird. JK Shin, seines Zeichens Chef der Mobile-Sparte bei Samsung, bestätigte dies nun gegenüber der Korea Times. Die offizielle Vorstellung des Galaxy Note 3 sei auch dieses Jahr für die IFA in Berlin geplant.

Von offizieller Seite wurde darüber hinaus bestätigt, dass das Galaxy Note 3 mit einem 5,9“ großen Display kommen wird. Ein flexibles OLED-Display werde es dagegen nicht geben. Laut Shin bräuchte die Entwicklung dieser Displays noch mehr Zeit, bis sie in Serie produziert werden können.

Das Wachstum der Displaygröße geht bei der Note-Serie also weiter. Einen Markt gibt es für derartige Geräte definitiv, denn die Note-Geräte sind erfolgreich. Nur sollte Samsung meiner Meinung nach aufpassen, dass die Displays der Note-Serie nicht zu große Ausmaße annehmen. Dann wären die Geräte in der kleinen Tablet-Sparte angekommen und aus der Zwischengröße „Phablets“ raus. Was sagt ihr? Größer = besser?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.