Note 7-Debakel: Samsung will Ergebnis der Untersuchung bald verkünden

Die Berichte über das Note 7-Debakel lassen so langsam nach und Samsung macht aktuell mit anderen Meldungen (Deals, Galaxy S8) Schlagzeilen.

Das heißt aber nicht, dass das Thema in Vergessenheit geraten ist. Es steht nämlich immer noch die Frage im Raum: Was ist denn nun für die explodierenden Geräte verantwortlich gewesen? Am Akku kann es nicht gelegen haben, dieser wurde bei den Austauschgeräten immerhin ersetzt. Im Internet gibt es viele Theorien, doch eine offizielle Stellungnahme mit der Ursache des Problems gibt es nicht.

Samsung möchte das Thema wohl noch dieses Jahr abschließen und hat laut Korea Herald eine Ankündigung für den nächsten Monat geplant. Das heißt, dass zum jetzigen Zeitpunkt das Problem für die explodierenden Geräte bekannt sein dürfte.

Samsung: Marken-Image in den USA kaum beschädigt

Das Marken-Image in den USA ist laut Reuters jedenfalls kaum beschädigt worden und momentan sieht es doch so aus, als ob Samsung (im Hinblick, dass sogar die Austauschgeräte defekt waren) ganz gut weg kommt. Ich wette, dass auch die vielen Samsung-Deals der letzten Tage kein Zufall (Imagepflege) waren. Sehr viele Deals hatten unter anderem auch mit dem Galaxy S7 (Edge) zu tun.

Samsung wird jedenfalls ein großes Interesse am Abschluss des Themas haben, denn das neue Jahr steht vor der Tür und mit diesem auch die CES und der MWC. Samsung wird auf beiden Messen neue Produkte vorstellen und da kann man die negativen Schlagzeilen nicht gebrauchen. Wir sind gespannt, was uns Samsung in den nächsten Tagen mitteilen wird und werden euch hier informieren.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.