Samsung Galaxy S10+: Gute oder schlechte Akkulaufzeit?

Samsung Galaxy S10 Test5

Seit dem Wochenende beschäftigt mich eine Frage: Ist die Exynos-Variante des Samsung Galaxy S10 und Galaxy S10+ in diesem Jahr schlechter?

In meinem Testbericht zum Samsung Galaxy S10+ habe ich von einer soliden, aber keiner überragenden Akkulaufzeit berichtet. Auch nach dem ersten Update und einem weiteren Wochenende bleibt dieser Eindruck vorhanden. Vor allem im Standby verliert das S10+ im Vergleich mit einem Huawei Mate 20 Pro.

Doch mich erreichten am Wochenende auch einige Kommentare und auch unter dem Video zum S10+ wurde diskutiert. Grund war das folgende Video:

Dort kommt das S10+ sogar besser als andere Geräte weg. Was mich wundert, ist die Tatsache, dass die Version mit dem Exynos-SoC zum Einsatz kommt. Ich bin vor ein paar Tagen nämlich auch auf diese Aussage hier gestoßen:

https://twitter.com/RDRv3/status/1100695135581626369

Mit Hinblick auf einige US-Reviews stellte sich mir also die Frage, warum ich und andere Tester teilweise eher bescheidene Ergebnisse erhalten haben. Versteht mich nicht falsch, die Akkulaufzeit ist gut, aber ich hätte eben das Level eines Mate 20 Pro erwartet. Immerhin sind es ja nur 100 mAh Unterschied.

Auf der anderen Seite zeigt der Test von „mrwhostheboss“ auch nur ein Szenario und das ist das Abspielen eines YouTube-Videos. Bei der Aussagekraft auch eher grenzwertig einzuordnen, immerhin kann man sowas als Hersteller optimieren.

Samsung Galaxy S10+: Akku ist kein Problem

Ist die Akkulaufzeit nun gut oder schlecht? Das kommt natürlich auch immer darauf an, wie ihr das Gerät nutzt, welche Apps ihr installiert habt, wie hoch die Displayhelligkeit ist und vieles mehr. So richtig objektiv kann man das schwer vergleichen, da die Hersteller mittlerweile auch viel über die Software regeln.

Ich finde die Akkulaufzeit gut. Nicht so gut wie beim Mate 20 Pro, aber besser als bei anderen Modellen (die auch kleinere Akkus haben). Doch das Mate 20 Pro bietet sich aufgrund des fast gleich großen Akkus und OLED-Displays eben als Vergleich an. Vielleicht lag der Fehler auch bei mir, immerhin habe ich keinen „objektiven“ Akkutest gemacht, sondern nur die Display-On-Time verglichen.

Und da hatte ich beim Mate in der Regel über eine Stunde mehr. Das S10+ habe ich übrigens mit FHD-Auflösung genutzt und es waren in etwa die gleichen Apps installiert. Beim S10+ war sogar der Dark Mode aktiviert.

Meine Vermutung aktuell ist aber, dass Modelle mit einem Snapdragon 855 eine bessere Laufzeit haben, da der Prozessor etwas effizienter ist. Aber hier gilt es auch mal entsprechende Tests abzuwarten. Nach dem Benchmark-Vergleich wird sowas in den kommenden Tagen sicher auch noch auftauchen.

Ich möchte daraus kein Problem machen, aber gebündelt auf die Kommentare eingehen, die mich erreichten. Das Thema wird von mir weiter beobachtet.

Samsung Galaxy S10+ im Test

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

winSIM: 5 GB LTE-Datenvolumen für 9,99 Euro mtl. in Tarife

Huawei Watch GT 2 landet im Handel in Wearables

Google Pixel 4 und Apple iPhone 11 Pro im ersten Kamera-Vergleich in Smartphones

Google Pixelbook Go: Und wieder nicht für Deutschland in Computer und Co.

Norisbank kündigt Apple Pay an in Fintech

Amazon Echo 2019 und neuer Echo Dot jetzt erhältlich in Smart Home

Nest Aware: Google mit neuer Abo-Struktur in Smart Home

Neuer Google Assistant spricht zunächst nur Englisch in Dienste

Sony 360 Reality Audio startet im Herbst in Dienste

So bewirbt OnePlus das 7T mit Robert Downey Jr. in Marktgeschehen