Samsung bestätigt Galaxy S6 und S6 Edge durch Patentantrag

s6 edge unpacked

Samsung hat sich die Namen Galaxy S6 und S6 Edge in Südkorea schützen lassen und so bestätigt.

Bereits am 1. März wird Samsung im Rahmen eines Unpacked-Eventsdie beiden neuen Flaggschiff-Smartphones aus dem Sack lassen. In Südkorea hat man sich nun die Bezeichnungen „Galaxy S6“ und „Galaxy S6 Edge“ schützen lassen, wodurch eine Zwei-Geräte-Strategie wie beim Note 4 bestätigt sein dürfte.

Berichten zufolge plant Samsung beim S6 Edge ein gleich auf zwei Seiten gebogenes Display, der dazu veröffentlichte Teaser als Ankündigung des März-Events lässt die Option offen. Als so gut wie sicher gilt, dass Samsung bei der Gerätegeneration nicht auf Qualcomm-Chips setzen wird. In gut drei Wochen wissen wir auf jeden Fall Genaueres.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Freenet Mobile streicht Anschlusspreis für LTE-Tarife in Tarife

OnePlus: Kommt ein kabelloser Kopfhörer? in Wearables

Windows 10 Mobile: Microsoft kündigt Ende der Office-Apps an in Dienste

Millionen-Geldbuße für 1&1 in 1&1

Samsung plant wohl neue Galaxy Watch in Wearables

Audi e-tron: Kritische Meinung von einem der ersten Käufer in Mobilität

Apple iPhone 9 könnte kommen in Smartphones

Drillisch-Aktionstarife mit 7 GB und 5 GB LTE-Datenvolumen gestartet in Tarife

Commerzbank: Update für Apple Pay in Fintech

Otelo verdoppelt LTE-Geschwindigkeit in Tarife