Samsung Galaxy S7 (Edge): Über 17 Millionen Einheiten bis April

Samsung scheint mit einer hohen Nachfrage für das Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge zu rechnen und möchte daher 17,2 Millionen Einheiten produzieren.

Diese 17,2 Millionen Einheiten sollen bis Ende April produziert worden sein und die erste Nachfrage abdecken. Samsung rechnet mit einer höheren Nachfrage, als beim Galaxy S6 (Edge), denn da wurden 15,2 Millionen Einheiten in den ersten Wochen produziert. Mal schauen, ob Samsung die ganzen Einheiten auch verkaufen kann.

Es hat sich übrigens noch etwas im Vergleich zum letzten Jahr geändert, denn beim Galaxy S6 wurden wesentlich mehr normale als Edge-Einheiten (4:1-Verhältnis) von Samsung in Auftrag gegeben. Beim Galaxy S7 hat man anscheinend 9,9 Millionen Einheiten des normalen S7 und 7,3 Millionen Einheiten des Edge (3:2) geplant.

Samsung wird es aber nicht leicht haben, denn LG greift mit dem G5 ebenfalls an, Sony schickt das Xperia X ins Rennen, Xiaomi hat sein Mi 5 vorgestellt und HTC will uns schon bald das One M10 zeigen. Mal schauen, wie sich das Android-Flaggschiff von Samsung in diesem Jahr schlagen wird. Der Verkauf startet am 11. März.

Quelle etnews (via SamMobile)

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung