Samsung Galaxy S7: Vorbestellungen besser als erwartet

Samsung Galaxy S7 Edge Header

Samsung hat sich zu Wort gemeldet und bekannt gegeben, dass man nicht mit einer so hohen Nachfrage bei den Vorbestellungen für das S7 gerechnet hat.

Dies hat zumindest Koh Dong-jin gegenüber Reuters so bestätigt. Das ist alles andere, als ein Zufall, denn erst gestern machte dank Business Korea eine Meldung die Runde, dass sich das neue Flaggschiff schlechter als erwartet verkauft. Was stimmt denn also nun? Beide Aussagen sind dafür leider viel zu schwammig.

Im Bericht von Business Korea werden viele andere Gründe genannt, warum sich das Galaxy S7 zum Start eher schlecht verkauft. Und die Aussage von Samsung ist eine reine PR-Aktion. Fragen wie „Wie hoch waren denn die Erwartungen?“ und „Wie gut läuft der Vorverkauf im Vergleich zum Galaxy S6?“ bleiben unbeantwortet.

Was wir hier sehen ist eine reine Marketing-Aktion, Werbung wenn man es so will. Die Aussage von Samsung sagt rein gar nichts aus, da wir überhaupt nicht wissen, wie die Erwartungen im Vorfeld waren. Vielleicht hat man ja auch gar keine großen Erwartungen gehabt. Dann ist es natürlich leicht diese zu übertreffen.

Was wir brauchen sind Zahlen, mehr nicht. Wie viele Einheiten wurden im Vorfeld vorbestellt? Wie viele Einheiten wird man in der ersten Woche verkaufen? Das sind Fragen, die man uns dann hoffentlich nach dem kommenden Wochenende genau beantworten wird. Im Moment sind wir leider genauso schlau wie vorher.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung