Samsung Galaxy S8: Update verhindert Umbelegung der Bixby-Taste

Samsung stattet das neue Galaxy S8 und Galaxy S8+ mit einer extra Taste aus, welche einen Direktzugriff auf den eigenen Assistenten Bixby ermöglicht. War es bislang noch möglich, die Belegung des Buttons zu ändern, scheint ein neues Firmware-Update dieses Vorgehen nun zu verhindern.

Obwohl man selbstverständlich auch Bixby erst einmal eine Chance geben sollte, stand seit dem Bekanntwerden der möglichen Umbelegung der dazugehörigen Hardwaretaste für viele bereits fest, dass sie sie für eine andere App verwenden werden. Gerade in Deutschland ist solch ein Vorgehen einfach nachvollziehbar, da Samsungs digitaler Assistent erst Ende 2017 hierzulande den vollen Funktionsumfang erhalten soll.

Schwachstelle auf System-Ebene ausgenutzt

Seit dem gestrigen Abend scheint nun allerdings ein neues Firmware-Update für das Galaxy S8 und Galaxy S8+ auszurollen, welches eine Umbelegung der Bixby-Taste verhindert. Die Verteilung einer entsprechenden Aktualisierung wurde bereits von einem Samsung-Mitarbeiter bestätigt und dürfte bis zum offiziellen Marktstart abgeschlossen werden. Als Grund für den Fix gab man an, dass die Umbelegung eine Schwachstelle auf der System-Ebene ausgenutzt habe.

Mit der nun verhinderten Umbelegung der Bixby-Taste erhofft sich Samsung selbstverständlich, dass mehr Personen ihren digitalen Assistenten verwenden werden. Da dieser allerdings nicht einmal zum Marktstart des Galaxy S8 und Galaxy S8+ fertig werden wird, dürfte ein großer Erfolg des Konkurrenten des Google Assistant so gut wie ausgeschlossen sein.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.