Hallo, Samsung: Codewort für den Assistent im Galaxy S8?

Das Samsung Galaxy S7 Edge

Seit gestern macht der Markeneintrag „Samsung Hello“ die Runde im Netz. Es ist bisher aber noch vollkommen unklar, wofür dieser stehen könnte.

Folgende Situation: Samsung hat sich die Marke „Samsung Hello“ sichern lassen. Den entsprechenden Eintrag hat SamMobile entdeckt. Die Beschreibung, siehe unten, deutet darauf hin, dass Hello irgendwas mit dem Assistenten Bixby zu tun haben könnte. Eindeutige Hinweise gibt es aber nicht. Dafür viele Spekulationen. Unter anderem auch die, dass das eine Art Google Now von Samsung ist.

Samsung Hello: Software that enable block users or computers and mobile devices to access, aggregate, organize and interact with content, information and images and topics of general interest to such users.

[…] Application software that gives personalized features and information based on user’s preferences in the fields of weather, music, entertainment, games, travel, science, health, contact, and social news via voice command and voice recognition.

Ich habe hier auch eine Theorie. Samsung benötigt für den Assistenten, der sicher kommt und schon offiziell bestätigt wurde, noch ein „Hotword“. Also sowas wie „Ok, Google“ oder „Hey Siri“. Der Assistent von Samsung heißt wohl Bixby. Der Name ist nicht gerade optimal für ein internationales Wort. Vielleicht wird man den Dienst also ganz einfach mit einem „Hallo Samsung“ aktivieren können?

Solche Einträge sind aber nicht immer eine Garantie, dass dann am Ende auch ein Produkt oder eine Funktion mit diesem Namen auf den Markt kommen wird. Und das mit der Aktivierung des Assistenten ist eine reine Spekulation von meiner Seite. Vielleicht habt ihr ja eine bessere Idee, was „Samsung Hello“ sein könnte?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.