Samsung und LG planen erste Smartphones mit 1080p-Display

Laut einem Bericht bei mk News planen Samsung und LG für das nächste Jahr erste Smartphones mit einem 1080p-Display auf den Markt zu bringen. Nachdem HTC das J Butterfly angekündigt hat, war es eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis wir von solchen Meldungen hören. Samsung wird hier weiterhin auf die Amoled-Technologie setzen, während bei LG ein LCD-Display zum Einsatz kommen soll. Die Pixeldichte soll bei über 440 ppi liegen, was natürlich weit über dem aktuellen Standard liegt und auch das aktuelle iPhone mit seinen 326 ppi in den Schatten stellt. Die Displays werden aber vermutlich nicht gerade klein sein, wir gehen hier einfach mal von 5 Zoll oder mehr aus. Ich glaube für Tablets mit einem 7 Zoll großen Display würde sich diese Auflösung besser eignen, wobei die neuen Displays irgendwann auch hier ankommen werden. Stellt sich eigentlich nur die Frage, wie hoch die Auflösung in einem Smartphone sein muss und wo die Grenze liegt. Ein weiterer Nachteil von 1080p gegenüber 720p wäre der Akkuverbrauch, wobei sich die Technik hier ja ebenfalls weiterentwickelt.

via gsmarena quelle mk news

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.