Samsung möchte dieses Jahr erfolgreichster Mobilfunkhersteller vor Nokia werden

Wenn es um den Umsatz geht, dann ist Samsung bereits im letzten Quartal an Nokia vorbeigezogen. Für dieses Jahr möchte das Unternehmen aus Südkorea jedoch auch mehr Geräte als die Finnen verkaufen und Nokia nach 14 Jahren erstmals vom Thron im Mobilfunkmarkt stoßen. Laut einer Aussage von Samsungs CEO Choi Gee-Sung auf der CES in Las Vegas, ist man da für 2012 auch sehr zuversichtlich.

„It really highlights the level to which Nokia has struggled to retain momentum through 2011,“ said Tim Shepherd, analyst at technology research firm Canalys. „Samsung is really charging forward at the moment. It is delivering really compelling products to the market and consumers are responding.“

Der Vorteil von Samsung ist der rapide wachsende Smartphone-Markt, in dem man auch bereits im dritten Quartal 2011 die Führung übernommen hat. Laut Analysten könnte Nokia dieses Jahr jedoch noch an der Spitze bleiben, 2011 verkaufte Nokia laut Reuters 418 Millionen Geräte und Samsung 320 Millionen. Dieses Jahr rechnet man mit 388 Millionen versus 359 Millionen. Die Lücke wird also kleiner.

Doch Experten gehen auch davon aus, dass das Wachstum in den Industrieländern in diesem Jahr etwas abnehmen wird und vor allem Entwicklungsländer weiterhin wachsen werden. Möchte Samsung also an Nokia vorbei, dann muss man die Finnen vor allem dort schlagen und in diesen Märkten ist Nokia immer noch daheim. Man muss jedoch auch beobachten, wie Nokia diesen Markt in ein paar Jahren ohne Symbian dominieren möchte.

Hier wird auf lange Sicht also auch ein Kurswechsel stattfinden und dieser öffnet anderen Herstellern wiederum die Tür den Platz mit Android oder einem anderen OS einzunehmen. Für die nächste Version von Windows Phone geht man aber auch von einem Fokus auf eben solche günstigeren Smartphones aus, Microsoft und Nokia werden hier sicherlich schon eine entsprechende Strategie haben.

In dem Artikel bei Reuters geht man allgemein nicht so wirklich auf die Entwicklung mit den neuen Windows Phones von Nokia ein. Deren Strategie wird 2012 zwar vor allem der Smartphone-Markt sein, aber auf lange Sicht wohl aber auch die Schwellenländer. Jetzt sollte der Fokus erst mal auf das erste Halbjahr von 2012 gerichtet sein, denn da wird sich zeigen wie gut die Lumia-Modelle von Nokia am Ende wirklich über die Ladentheke gehen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.