Samsung plant Refurbished-Programm

Samsung plant ein Programm aufzulegen, um wie Konkurrent Apple, wiederaufbereitete High-End-Geräte wiederzuverkaufen.

Wie ein Insider der Nachrichtenagentur Reuters gegenüber preis gab, plant Samsung Geräte aus Jahresverträgen, zunächst in Märkten wie Südkorea und den Vereinigten Staaten, als wiederaufbereitete Refurbished-Ware anzubieten. Als Käufer erhält man dann technisch einwandfreie Geräte zu einem niedrigeren Preis. Wie hoch der Rabatt sein wird, ist jedoch nicht bekannt. Der Preis wird davon abhängen, in welchem Markt man die Geräte an den Mann bringt und wie umfangreich Samsung das Programm auflegt. Ob ein solches Programm auch nach Deutschland kommt, ist ebenso noch nicht klar, aber durchaus denkbar.

Von offizieller Seite äußerte man sich, wie zu erwarten war, nicht dazu, beziehungsweise sagte nur, dass man Spekulationen nicht kommentiert.

Apple hat schon länger ein solches Programm

Apple hat ein solches Programm schon lange und verbindet das Ganze mit seinen, in jüngster Zeit verstärkt unternommenen, Anstrengungen ein grünes Image zu pflegen. Der Kostenpunkt für ein Gerät aus diesem Bestand liegt bei ungefähr 70% der UVP. Für Samsung hingegen könnte der Auslöser eher sein, ihre Marktpräsenz in Märkten wie zum Beispiel Indien zu stärken, in denen viele Kunden sich kein High-End-Modell leisten können und gerade Einsteiger- und Mittelklassemodelle eine breite Basis haben.

Der durchschnittlich bezahlte Preis für ein Smartphone liegt dort bei weniger als 90$. Hersteller aus China, die Geräte zu entsprechenden Preisen anbieten, sind dort sehr erfolgreich, wie zum Beispiel Oppo oder Vivo.

Verkauf von Gebrauchtware könnte Samsungs Mittelklassesegment gefährden

Auf der einen Seite kann ein solches Programm Samsung helfen, sich gegen die Konkurrenz aus China zu behaupten, der Markt für gebrauchte Geräte ist riesig. Mit 120 Millionen verkauften Smartphones und einem Volumen von 17 Milliarden Dollar macht er 8% aller verkauften Smartphones jährlich aus. Auf der anderen Seite besteht für Samsung die Gefahr, dass man dem eigenen Mittelklasse-Sortiment das Wasser abgräbt. Es bleibt also abzuwarten, wie die Umsetzung eines solchen Refurbished-Programms im Detail aussehen wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.