Samsung SLEEPsense: Der Smart Home-Fitnesstracker fürs Bett

Samsung SLEEPsense

Ein 1mm dicker Chip von Samsung will den Schlaf verbessern, indem er sich mit den Smart Home-Geräten verbindet.

Samsung deklariert den Chip als sehr genau, was bei der geringen Dicke beachtlich wäre. Zumal er unter der Matratze platziert wird und trotzdem noch die Herzfrequenz und Atmung kontrollieren kann.

Der Clou an der Sache ist, dass er ein Teil des Internet of Things ist. Er kontrolliert also den Schlaf des Nutzers und stellt darauf aufbauend die Geräte im Haus ein. Scheint der Nutzer eingeschlafen, schaltet er automatisch den noch laufenden Fernseher aus, friert er, wird die Temperatur der Heizung erhöht. Die Steuerung per App muss fast schon gar nicht mehr erwähnt werden. Gerade für ältere Leute könnte das Gerät von Vorteil sein, da es auf mögliche Fehlfunktionen hinweist.

Noch in diesem Jahr soll der Sensor erhältlich sein, zuerst in Süd Korea. Wann genau er nach Europa oder Deutschland kommt ist noch nicht klar.

Bleibt nur die Frage, ob man SLEEPsense theoretisch auch in der Hosentasche tragen könnte. Das würde Menschen, die kein Fitnessarmband haben möchten eine neue Option geben, zumindest in den eigenen vier Wänden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung