Samsung sperrt mit KitKat-Update erstes Zubehör von Drittanbietern

galaxy note 3 s pen

Samsung wird in Zukunft aktiv nicht lizenzierte Zubehörartikel von Drittanbietern blocken. Bereits zur IFA 2013 deutete das Unternehmen solch einen Schritt an und nun sehen wir auch, wie das in der Praxis umgesetzt wird.

Mit dem Update auf Android 4.4.2 KitKat für das Samsung Galaxy Note 3 funktionieren erste Cover von Drittherstellern nicht mehr mit dem Gerät. Ob und bei welchen Geräten genau Samsung ebenso vorgeht, ist derzeit noch unklar. Im speziellen Fall geht es um das S View Case von Spigen, welches auch etwas weniger als das Original-Cover kostet. Weitere Cover dürften folgen. Im Samsung S View Cover ist ein Identifikationschip integiert, der nun vom Endgerät aktiv ausgelesen wird, das Cover von Spigen hat diesen natürlich nicht und wird somit zur weniger nützlichen Standard-Hülle.

UpdateErster Mod umgeht die Einschränkungen.

Ich will diese Sache gar nicht großartig bewerten, denn natürlich hat jeder Hersteller das Recht, seine Geräte nur mir Originalzubehör kompatibel zu machen. Potentielle Käufer und Kunden sollten das dann natürlich am besten vor dem Kauf wissen.

Quelle XDA via allaboutsamsung

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Alcatel 3X Smartphone ab sofort erhältlich in Hardware

Spotify: Mit Podcasts das Wachstum sichern in Dienste

Xiaomi 2020: Alle Modelle ab 250 Euro kommen mit 5G in Marktgeschehen

BMW i4: Angriff auf das Tesla Model 3 in Mobilität

Google Pay ab 2020 mit Girokonto in Fintech

Apple entfernt Vaping-Apps aus dem Store in Marktgeschehen

Goliath: Amazon bestätigt finale vierte Staffel in Unterhaltung

Philips Hue HDMI Sync Box ausprobiert in Unterhaltung

1&1-Kunden im Vodafone-Netz erhalten LTE in News

Huawei: Fristverlängerung wohl für 6 weitere Monate in Marktgeschehen