Samsung TVs ab 2019 wohl auch mit Google Assistant

Samsung Qled 8k Tv Q900
Samsung QLED TV

Die kommende TV-Generation von Samsung soll mit dem Google Assistant ausgeliefert werden. Angekündigt wird diese wohl in wenigen Tagen.

Das Jahr neigt sich dem Ende, doch die erste große Messe wartet bereits auf uns, die CES 2019 in Las Vegas. Direkt zu Beginn des Jahres präsentieren die Hersteller bereits ihre ersten Neuheiten, die CES wird gerne für Dinge wie TVs genutzt. Smartphones kommen dann im Februar zum MWC.

Samsung lies die CES 2018 im Bereich TV aus und zeigte sein QLED-Lineup erst später, doch 2019 wird man wohl wieder dabei sein. Bei Variety hat man gehört, dass für die kommende Generation unter anderem der Google Assistant geplant ist. Aktuell gibt es bei Samsung nur Bixby.

Ein weiterer Fokus soll auf dem Sound liegen, die kommenden TV-Modelle sollen den Raum beispielsweise ähnlich wie ein HomePod analysieren und den Sound dann entsprechend optimieren können. Die Integration des Google Assistant soll übrigens ähnlich wie bei den TV-Modellen von LG aussehen.

Hier gibt es den Google Assistant seit 2018.

Darüber hinaus will Samsung auch TV Plus ausbauen. Auch wenn das Angebot immer häufiger genutzt wird, ein großer Erfolg ist das Konzept bisher nicht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Freenet Mobile: Aktionstarif mit 6 GB LTE-Datenvolumen gestartet in Tarife

Xbox: Microsoft schickt Cloud-Dienst in die Public Beta in Gaming

Google Pixel 4 und mehr: Was wir heute alles sehen werden in Smartphones

Google Nest Mini vorab aufgetaucht in Smart Home

Sony PlayStation 5: Neuer Controller für Cloud-Gaming? in Gaming

Disney twittert Lineup für Disney+ in Unterhaltung

Apple mit eigenem Studio für TV+ in Unterhaltung

Huawei Mate X kommt, aber nicht zu uns in Smartphones

Apple Arcade mit neuen Spielen in Gaming

VW ID.2 könnte bis 2023 kommen in Mobilität