Schnellere Android-Updates: Google könnte Herstellern Druck machen

Android-Updates, das alte und leidige Thema von Google und seinen Partnern da draußen. Angeblich hat Google jetzt ein neues Mittel, um diese etwas unter Druck zu setzen. Man möchte den Update-Prozess ganz klar beschleunigen.

Dabei soll eine neue Liste behilflich sein, die Anfang des Jahres schon bei den ersten Partnern gezeigt wurde. Auf dieser Liste sind die Hersteller nach einem Ranking von Google sortiert. Dieses belohnt die Hersteller, die schnelle Updates liefern, mit einer hohen Position und langsame Hersteller werden hier abgestraft.

Bei Google diskutiert man wohl aktuell, ob man diese Liste der Öffentlichkeit zeigen wird, so ein Bericht von Bloomberg. So eine Liste könnte Druck auf die Hersteller ausüben, die schließlich gut vor ihren Kunden dastehen wollen. Eine gute Position auf der Liste von Google wäre wohl auch ein hervorragendes Verkaufsargument.

Die Situation bei den Android-Updates hat sich in den letzten Monaten zwar schon verbessert, es ist aber immer noch viel Luft nach oben. Ein Android-Update kostet nunmal Geld, da es angepasst und intensiv getestet werden muss. Geld, dass die Hersteller nicht unbedingt ausgeben wollen, wenn sie es nicht müssen.

Ob eine solche Liste allerdings eine Lösung ist, mag ich mal zu bezweifeln. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass Google das Ranking öffentlich machen wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.