Sennheiser zeigt „den besten Kopfhörer der Welt” und will 50.000 Euro dafür

Hardware

Was ist euch ein guter Kopfhörer wert? 300 Euro vielleicht? Damit kommt ihr bei dem Nachfolger der Sennheiser Orpheus allerdings nicht weit. Man behauptet allerdings, dass man den besten Kopfhörer gebaut hat.

Sennheiser ist bekannt für gute Kopfhörer und man hat sich vor gut 25 Jahren auch schon mal einen Namen gemacht, als man mit dem Orpheus den besten Kopfhörer der Welt herstellen wollte. Davon wurden damals allerdings gerade mal 300 Stück produziert und heute findet man diese entweder nicht, oder man muss eine ordentliche Summe (Originalpreis: Knapp 15.000 Euro) zahlen.

Bei Sennheiser dachte man sich: So ein Kopfhörer braucht einen Nachfolger. Einen Nachfolger, der in Deutschland handgefertigt wird, ein Kopfhörer mit Quarzglas ummantelten Vakuumröhren, ein Kopfhörer mit goldbedampften Keramik-Elektroden und platinbedampften Membranen für den man dann einen Preis von sage und schreibe 50.000 Euro angesetzt hat.

Genau euer Ding? Ab nächstem Jahr wird das gute Stück produziert und man möchte dieses Mal auch mehr als 300 Einheiten anbieten. Allerdings werden nur 250 Einheiten pro Jahr produziert, so Sennheiser. Es würde mich also nicht wundern, wenn der Preis bei Audio-Fans mit zu viel Geld auf der hohen Kante für noch höhere Preise den Besitzer wechseln wird. Eine Produktseite gibt es übrigens auch und diese wurde entsprechend imposant gestaltet.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.