Sharp: Erste Mobiltelefone für 2015 angekündigt

sharp-aquos-serie-miniDer japanischer Hersteller Sharp macht vor allem mit seinen unglaublich dünnen Displayrändern immer wieder Wind um neue Geräte. Selbstverständlich ist dieses Feature auch bei den ersten beiden mobilen Telefonen in diesem Jahr Standard.

Warum ich so mit dem Wort „Mobiltelefon“ herumdruckse? Weil es sich beim zweiten Gerät nicht ganz klar um ein Smartphone handelt. Das Aquos K ist ein Flipphone. Ein sehr schönes und smartes, doch kein richtiges Smartphone. Das Smartphone wird vor allem dadurch ausgezeichnet, dass sich ein Großteil der Eingaben über einen Touchscreen abspielen – was hier nicht der Fall ist.

Fangen wir mit dem neuen, klassischen Smartphone an: Das Aquos Mini besitzt ein 4,5-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und greift dabei auf die neue „IGZO“-Technologie aus dem eigenen Hause zurück, um eine Akkulaufzeit von zwei bis drei Tagen zu gewähren – das Display ist neben dem Mobilfunknetz schließlich der größte Stromschlucker. Des Weiteren gibt es einen Snapdragon 801 und eine 13-MP-Kamera auf der Rückseite, verpackt in einem wasserdichten Gehäuse.

sharp-aquos-k-flipphoneDas Aquos K ist das ungewöhnlichere der beiden neuen Geräte, auch wenn das Mini schon gut vorlegt. Dieses Flipphone ist eine ganz andere Generation von Featurephones, als wir sie bisher gekannt haben, denn die technische Ausstattung ist tatsächlich aktuell: Eine Quad-Core-CPU mit einer Taktung von 1,2 GHz, qHD-Auflösung bei 3,4 Zoll Displaydiagonale (324 PPI), die vermutlich gleiche 13-MP-Kamera auf der Rückseite sowie LTE-Support.

Über dem üblichen Numblock finden sich ein Trackpad und Hotkeys für übliche Smartphone-Features wie Browser und Kamera. Die Oberfläche soll Android-ähnlich sein und beispielsweise auf der Hauptseite eine Google-Suche bereitstellen. Leider gibt es noch keine Informationen über den Preis und das Datum. In Deutschland wird man die Geräte aber sowieso nicht kaufen können. Was haltet ihr von den beiden, vor allem dem Aquos K?

Quelle Sharp Via Phonearena

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.